Die Nahversorgung in Strackholt ist gesichert

Der „nah und gut”-Markt in Strackholt wird seit diesem Monat von der Leinerstift AllerHand GmbH geführt. Zukünftig heißt der Markt „Dorfladen Strackholt”.

Strackholt. Für die Strackholter ist es eine gute Nachricht: Die Nahversorgung in der Fehntjer Ortschaft ist langfristig sichergestellt. Zum 1. Dezember hat die Leinerstift AllerHand GmbH den „nah und gut”-Markt im Zentrum der Ortschaft übernommen. „Damit fügt sich dieses Ladengeschäft nahtlos in das Konzept der Dorfläden ein und wird zum Dorfladen Strackholt”, berichtete die Partizipationsbeauftragte des Leinerstift, Tanja Tielitz .

Und nicht nur das: Auch die bisherigen Betreiber Ute und Ulrich de Boer sowie das gesamte Team bleibt dem Markt erhalten. Ulrich de Boer wird weiterhin die Auslieferung von Einkäufen übernehmen. „Den Service, den Familie de Boer in Strackholt bisher gelebt hat, wird erhalten und ausgebaut”, so Tielitz. Auch den Mittagstisch am Dienstag und Donnerstag will das Leinerstift erhalten.

Familie De Boer trat gemeinsam mit dem Eigentümer des Ladengeschäfts Heinz-Arnold Eujen an das Leinerstift heran, um dieses Konzept, das im „Dorfladen Mitte“ bereits praktiziert wird, auch für Strackholt zu übernehmen. Ziel ist es in Zukunft, den Laden in Strackholt mit noch mehr Leben zu füllen .

Es sind optische Veränderungen im Bereich der Außenwerbung sowie im Warenangebot und der Präsentation geplant. Außerdem soll in Zukunft die Ausbildung junger Menschen stärker in den Fokus rücken. „In Zukunft wird verstärkt auf diesen Bereich gesetzt und auf die ersten Azubis im Dorfladen Strackholt gewartet”, so Tielitz.red/ela

Aurich vom Samstag, 2. Dezember 2017, Seite 37 (23 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31