05. Januar 2019
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

Emder Gymnasiasten diskutierten mit rund 450 Schülern aus ganz Deutschland über den Klimaschutz

Über den Klimaschutz diskutieren nicht nur Politiker in Brüssel oder in Berlin: Rund 450 Schüler, Lehrer und Masterplanmanager hatten sich auf dem Schüler-Klimagipfel im Stadttheater Bad Salzuflen des Themas angenommen, darunter auch eine achtköpfige Delegation vom Johannes-Althusius-Gymnasium und Max-Windmüller-Gymnasium. Während der Vorträge und den Talk-Runden wurde den Teilnehmern deutlich, dass hinter jeder Problematik auch Chancen stecken. Diese gelte es zu entdecken und mit Engagement und Leidenschaft zu nutzen. Jugendliche können dabei mit einer anderen Perspektive herangehen und praktische Lösungen entwickeln, so Olrik Meyer, Fachgebietsleiter Immissionsschutz, Klimaschutz, Energie, Bodenschutz beim Kreis Lippe. Nach dem Input erarbeiteten die Schüler in sieben Workshops eine Botschaft für die Politik: „Wir haben Ideen und möchten ernst genommen werden. Denn wir sehen, dass alle nur reden, aber nichts passiert. Es ist wichtig, dass jeder versteht, dass wir alle Klimaheldinnen und Klimahelden werden können.“Bilder: privat

Emden vom Samstag, 5. Januar 2019, Seite 1 (3 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31